01.06.2018

KUSCHELIG IM T@B – FÜNF SCHLITTENHUNDE UND EIN MANN

Den T@B als Urlaubsbegleiter nutzen viele – wie Jan von Team Blau unsere Knutschkugel einsetzt, liest Du im heutigen Interview.

Im Gegensatz zu 8 Mio. Hundebesitzer in Deutschland hast Du nicht nur einen oder zwei Hunde, sondern sieben. Wie kam es zu dieser Hundegroßfamilie?

Seit zehn Jahren begleiten mich meine Hunde. Wie gewohnt begann auch ich mit nur einem Hund, doch im Laufe der Zeit sind das immer mehr geworden. Jetzt sind das eben sieben.

 

Viele, die einen Begleiter auf vier Pfoten haben, wissen, wie kompliziert es sein kann, ein Haustier in den Urlaub mitzunehmen. Die Hotels bieten zwar oft die Möglichkeit, einen Hund unterzubringen. Doch bei sieben kann es ganz schön kompliziert sein, nicht wahr?

Und ob! So ein großes Rudel im Hotelzimmer unterzubringen, ist nicht gerade einfach, vor allem machen die Hotels nicht mit. Recht schnell war ich auf der Suche nach weiteren Urlaubsmöglichkeiten. So entdeckte ich für mich die Schlittenfahrt.

 

Wir haben Dich und Deine Hunde beim Caravan Salon in Düsseldorf kennengelernt. Wie hast Du für Dich T@B entdeckt?

Ein Freund von mir, der bereits seit 20 Jahren mit einem Wohnwagen unterwegs ist, empfahl mir für den Urlaub mit den Hunden auch einen. Erst dachte ich an ein Wohnmobil, doch er hat mich davon überzeugt, dass ein Wohnwagen, nicht nur kostengünstiger ist, sondern in meinem Fall auch um einiges flexibler – genau das Richtige für mich.

 

Und dann hast Du T@B entdeckt?

Nicht sofort, ich war recht lange auf der Suche nach einem passenden Fahrzeug. Und viele Wohnwagen fand ich einfach nicht ansprechend. Doch dann sah ich T@B und nach einer weiteren Recherche entschied ich mich für das Mexican Sunset Modell 400 TD.

 

This must be ❤. Nichtsdestotrotz fragen sich an dieser Stelle viele: WIE? Wie passen so viele Hunde in einen T@B rein?

Ach, ganz gut eigentlich. Nicht alle kommen mit, aber fünf meiner Gefährten sind immer dabei. Wenn’s ganz kuschelig sein sollte, dann passen zwei Erwachsene und fünf Hunde in den T@B. Auf dem CSD habe ich noch ein Vorzelt dazu gekauft und jetzt finden das alle Insassen noch angenehmer.

 

Wie lange bist Du normalerweise mit den Hunden unterwegs und vor allem wo trifft man auf Euch?

Normalerweise gehen wir für 3-4 Tage auf Tour. Die Reisezeit ist extra so eingeplant, dass alle Vorbereitungen getroffen werden können. Wir reisen vorwiegend Deutschlandweit, oft trifft man uns an der Weser und im Trainingslager für Schlittenhunde. Übrigens, mit meinen fünf Hunden liege ich in der Hundeschlitten Gemeinschaft auf der unteren Grenze. Viele Teilnehmer sind mit bis zu 20 Hunden unterwegs.

 

Die Beklebung Deines T@B ist zum Teil individuell gestaltet. Erkennt man Dich sofort?

Ja! Manchmal sogar auf der Autobahn – auch wenn es ein anderer T@B ist. Die Hundeschlitten Gemeinschaft ist in Deutschland sehr klein und T@B fällt da sehr positiv auf. Er ist eben ein Hingucker und mein Markenzeichen.

 

Wir bedanken uns für das Interview und wünschen Dir und Deiner Hundefamilie schon Mal eine angenehme Reise im T@B.

Schlittenhunde im T@B

Newsletter

Du willst kein Event und keine Neuerung mehr verpassen? Mit unserem Newsletter informieren wir dich maximal zweimal im Monat per E-Mail über alles, was es beim T@B so Neues gibt. Völlig kostenlos und unverbindlich. 

Gib‘ einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse ein, absenden und du bist dabei! 

Die Angabe deines Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, dich im Newsletter persönlich ansprechen zu können.

Newsletter Anmeldung Formular
captcha